Skip to main content

Anna toll

Was man benötigt: Skatspiel

Anzahl der Spieler: 3 bis 5

Was, wie, wo?

Anna Toll basiert auf den Regeln von Mau-Mau. Der Unterschied liegt in der Bedeutung mancher Karten und den damit verbundenen Aktionen, aber dazu später mehr. Da es sehr viele unterschiedliche Varianten der Regeln von Mau-Mau gibt, einigt euch vor Spielbeginn mit welchen Regeln ihr spielen wollt.

Und so geht das Trinkspiel:

Ihr spielt ganz normal Mau-Mau, doch mit diesen Bedeutungen der Karten:

  • Die 7: Bei der 7 muss der nächste Spieler 2 Karten ziehen, er kann aber auch eine weitere 7 drauflegen und dann müsste der nächste Spieler 4 Karten ziehen…usw.
  • Die 8: Bei der 8 muss der nächste Spieler aussetzen und der übernächste Spieler ist an der Reihe.
  • Die 9: Bei der 9 wird die Richtung gewechselt.
  • Die 10: Jetzt wird es interessant… Bei der 10 müssen alle Mitspieler so schnell wie möglich ihre Hand auf die 10 legen. Der Mitspieler, dessen Hand ganz oben ist, muss einen trinken.
  • Der Bube: Beim Buben darf man sich ganz normal eine Spielfarbe wünschen
  • Die Dame: Der „Leger“ der Karte muss beim legen sagen: „Schöne Maid“. Vergisst er das, muss er einen trinken.
  • Der König: Der „Leger“ muss beim legen sagen: „Euer Majestät“ und die restlichen Mitspieler erwidern: „Der König“. Sollte der „Leger“ seinen Spruch vergessen oder hat einer der restlichen Mitspieler seinen Einsatz verpassen, muss derjenige einen trinken.
  • Das Ass: Der „Leger“ des Asses muss beim legen sagen: „Anna – toll“ und die restlichen Spieler müssen immer abwechselnd erwidern: „Finde ich gut!“ bzw. „Finde ich schlecht!“. Sollte der „Leger“ seinen Spruch vergessen, einer der restlichen Spieler sein Einsatz verpassen oder sich mit „gut und schlecht“ vertun, muss derjenige einen trinken oder auch diejenigen, die mehrere Fehler machen. Soviel erst einmal zu der Bedeutung der Karten. Jetzt zu den Zusatzregeln:
  • Es ist verboten, Fragen zu stellen! Sollte dennoch jemand blöd Fragen, darf er auch gleich einen trinken.
  • Es ist verboten, zu fluchen! Sollte dennoch jemand sich nicht zügeln können, darf er gleich einen trinken.
  • Falschaussagen sind verboten! Sollte jemand z.B. behaupten einer ist dran und der war gar nicht dran, muss der „Falschaussager“ einen trinken.

Allerdings gelten diese Regeln nicht für Spieler, die schon alle ihre Karten abgelegt haben. Diese können die noch Spielenden soviel provozieren, wie sie wollen. Sie nehmen auch nicht mehr an den Kartenaktionen teil und können sich gemütlich zurücklehnen.

Was du zum Saufspiel brauchst: